Projekte und Aktionen


Move-it-Boxen für die Bewegungspause

Es ist soweit! In den letzten Wochen haben wir unsere erste move-it-Kiste bekommen. Was ist das Besondere an einer move-it-Kiste? Die gelbe Box ist prall gefüllt mit Jongliertüchern, Soft-Frisbees, Buschwusch-Bällen, Würfel, Schwungseilen und vielem mehr. Diese Kiste bringt Abwechslung und noch mehr Bewegung in den Unterricht bzw. in die Bewegungspausen. Bei den Spielteilen dominieren die Ampel-Farben: Rot, Gelb und Grün. Die Boxutensilien und die dazugehörigen Anleitungen zur Mobilitätserziehung sollen unsere Schüler/innen unter anderem auf die Herausforderungen der Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr weiter sensibilisieren. Die move-it-Spiele fördern die Motorik und wirken sich positiv auf die emotionale Entwicklung, die Konzentration und den sozialen Zusammenhalt in der Gruppengemeinschaft aus. Unsere erste move-it-Box wurde gleich von mehreren Kindergruppen ausprobiert und entdeckt.

Wir haben uns sehr über die finanzielle Unterstützung von 280 Euro von der Bürgerstiftung Overath für unsere move-it-Kiste gefreut! Vielen Dank!

 

Wir forschen rund um unseren Körper

Erneut unterstützt uns die Stiftung Bildung bei einem sehr wichtigen Projekt – Forschen rund um unseren Körper. Der menschliche Körper ist ein Thema, das alle fasziniert – Kinder wie auch Erwachsene. Besonders der eigene Körper beschäftigt uns unser ganzes Leben lang. Deshalb haben wir uns zum Ziel gesetzt, jedes Jahr das Thema „Körper“ regelmäßig mit verschiedenen Schwerpunkten im Schulalltag verstärkt zu berücksichtigen. Unser Körperprojekt wird von unserem Förderverein unterstützt. Im Frühling 2022 hat unser Förderverein von der Stiftung Bildung 3.000 Euro bekommen. Mit diesem Geld wurden viele Körpermodelle – Zähne, Sinnesorgane, Geschlechtsmodelle, ein Schulskelett, viele spannende Bücher rund um den Körper, zahlreiche Bewegungsmaterialien wie Gummitwist, Hula-Hop-Reifen und Seilchen, Gesellschaftsspiele und vieles mehr angeschafft. Liebe Stiftung Bildung! Vielen Dank, dass Sie unser Projekt finanziell unterstützt haben!!!

Die Kinder unserer Schule sind sehr dankbar für all die tollen Sachen, die wir für das Geld kaufen durften und bedanken sich hier mit einigen Informationen zum Projekt. Einige Einblicke gibt es in der Bildergalerie.

 

Projekte aus dem evangelischen Religionsunterricht

 

„Evangelisch – wie geht das eigentlich?“

Unter dieser Fragestellung haben sich die Schüler:innen der Evangelischen Religionsgruppe der dritten Klassen recherchiert und ihre Ergebnisse in einem kurzen Film zusammengestellt. Wichtig war uns auch, dass die neue Kirche der Evangelischen Gemeinde in Overath – die Willkommens-Kirche – im Film vorkommt, schließlich feiern wir dort unseren Schulgottesdienst! Daher haben wir auch in der Kirche Erkundungen durchgeführt, einiges dort entdeckt und gefilmt. Viel Freude beim Anschauen wünschen die Schüler:innen der ev. Reli-Gruppe Klasse 3!

Film 1

 

 

Wer ist denn dieser Jesus?“

Und wie hat er vor rund 2.000 Jahren gelebt? Was hat Jesus gemacht? Zu welchen Menschen ist er hingegangen? Was war ihm wichtig? – Antworten zu diese Fragen hat die Klasse 2b gefunden und daraus einen Film gemacht. Im Mittelpunkt steht ein Dorf, das wir gemeinsam gebaut haben – ein Dort wie zur Zeit von Jesus! Wir laden euch ein, unser Dorf zu besuchen und zu sehen, wer dieser Jesus ist! – Viel Freude wünschen die Schüler:innen der Klasse 2b!

Film 2

 

 

 

Feuer-Projekt im Sachunterricht

Das Naturphänomen Feuer verkörpert, wie kein anderes Naturphänomen das „Gute“ und das „Böse“ zugleich. Es übt auf viele Kinder eine große Faszination aus. Die Vorerfahrungen der Kinder sind in Bezug auf Feuer sehr unterschiedlich: Es gibt Kinder, die Angst haben, ein Streichholz zu entzünden. Andere dagegen kokeln alles, was sie dazu bekommen können. Unsere Kinder müssen lernen, mit Feuer verantwortungsbewusst umzugehen. Im Rahmen unseres regulären Sachunterrichts setzen wir uns mit dem Naturphänomen Feuer intensiv auseinandersetzen und erfahren es handlungsorientiert mit allen Sinnen. Wir wollen uns mit Hilfe verschiedener Experimente und Forscheraufträge zum Thema Feuer vor diesem faszinierenden Phänomen Angst wegnehmen und einen sorgsamen Umgang mit brennbaren Dingen erlernen. Bilder unserer Arbeit finden Sie hier.

Unser Feuer-Projekt wird vom Fonds der chemischen Industrie (FCI) unterstützt. Der Fonds der Chemischen Industrie als das Förderwerk des Verbands der Chemischen Industrie fördert den chemisch-experimentell ausgerichteten Sachunterricht. Letztes Jahr im Sommer haben wir vom Förderwerk 400 Euro bekommen. Mit diesem Geld haben wir uns eine Experimentierbox „Sicherer Umgang mit Feuer“ gekauft. Auch in diesem Jahr werden wir mit 400 Euro unterstützt. Dafür haben wir uns den Experimentierkoffer zum Thema „Schwimmen und Sinken“ bestellt.

Lieber Fonds der chemischen Industrie, vielen Dank, dass Sie unseren Sachunterricht mit Ihrer finanziellen Hilfe untersützen!

 

Programmieren statt Computerkonsole

Das Medienprojekt der Gemeinschaftsgrundschule Overath – Wir werden zu Medienprofis – vermittelt digitale Kompetenz in der Medienerziehung.

Unsere Kinder sind bereits von kleinauf in der Digitalwelt unterwegs, sei es in Computerspielen oder auch im Internet. Die meisten Kinder konsumieren jedoch nur. Die digitale Welt verstehen nur sehr wenige. Digitalisierung ist heute jedoch viel mehr als nur der Einsatz von neuen Medien. Unser Ziel ist es, unsere Kinder digital stark zu machen, indem wir ihnen zeigen, wie sie selbst zu kreativen Entwicklern von Medienprodukten werden können. Wer programmieren kann, kann auch etwas Neues entwickeln, muss selbst aktiv werden und auch eigene Ideen umsetzen. Die Kinder lernen, ihre Probleme mit Hilfe verschiedener Spiele und Übungen kreativ zu lösen, arbeiten mit einfachen Programmen und beschäftigen sich mit Robotern. So können die Kinder selbst zu aktiven Mediengestaltern werden, die sich selbstbestimmt und auch kritisch durch unsere Medienwelt bewegen. Unser Medienprojekt wird von unserem Förderverein unterstützt. Ende letzten Schuljahres hat unser Förderverein von der Stiftung Bildung 5.000 Euro bekommen. Mit diesem Geld wurden 7 Projekttablets mit zahlreichem Zubehör angeschafft. In den letzten Wochen haben die Kinder bereits viele Gestaltungsmöglichkeiten entdeckt:

  • In einer Mediengruppe werden nachmittags mit Hilfe einer Programmiersprache für Kinder – Scratch – erste Computerspiele entwickelt und programmiert.
  • In unseren Computerstunden wird in einer Mädchengruppe mit einem textlosen Bilderbuch „Tief im Ozean“ von John Hare gearbeitet, das mit Hilfe einer App – Book Creator – zu einem Comic umgestaltet wird.
  • Im Sachunterricht werden Dash-Roboter

Es sind noch viele weitere tolle Projekte geplant (BOB 3-Platinen programmieren, Filmtrailer zu einem Märchen, Stopp-Motion-Filme, E-Books, digitale Leseprojekte…). Liebe Stiftung Bildung! Vielen Dank, dass Sie uns im Bereich – Digitale Bildung – unterstützen und unser Vorhaben ermöglichen!!! Danke! Die Kinder aus der Mediengruppe sind sichtlich stolz auf ihre Ergebnisse und sie möchten ihre Ergebnisse hier auf unserer Homepage in der Bildergalerie vorstellen. Heute zeigen wir Ihnen unsere ersten selbstentwickelten und programmierten Computerspiele. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

 

 

Kleine Roboter in Aktion – Der programmierbare Roboter „Dash“

In den Sommerferien sind in unserer Schule 12 kleine Dash-Roboter eingezogen. Nun dürfen die Kinder aus der Klasse 3b die Roboter als erste Klasse näher kennenlernen. Ende des letzten Schuljahres hat unser Förderverein von der Bildungs-Stiftung der Kreissparkasse Köln für das Roboter – Projekt „Programmieren mit dem Dash-Roboter“ 3.500 Euro bekommen. Mit diesem Geld haben wir 2 Dash-Klassenkisten mit zahlreichem Zubehör vorbereitet.

Programmieren können ist eine Fähigkeit, die auf dem Arbeitsmarkt heute sehr geschätzt wird. Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Overath zeigen, dass der spielerische Einstieg in die Welt des Programmierens einfacher ist als gedacht und bereits in der Grundschule gelingen kann. Mit Dash, dem programmierbaren Roboter von Wonder Workshop, werden die Grundzüge gelegt, Kindern das Programmieren spielerisch beizubringen. Wir haben es getestet. Es funktioniert! In den letzten vier Wochen haben die Kinder bereits viele Möglichkeiten entdeckt: So können sie mit Hilfe von Befehlen innerhalb einer App dem Dash-Roboter beibringen, wie er fahren, tanzen, blinzeln, leuchten, singen und vieles mehr kann. Einige Eindrücke von unserer Arbeit mit den Robotern finden Sie in der Bildergalerie.

Die Kinder der Klasse 3b freuen sich auf jede Stunde mit unseren neuen Schulbewohnern und sagen an dieser Stelle:

Liebe Bildungs-Stiftung der Kreissparkasse Köln, vielen Dank, dass Sie uns im Bereich – Programmieren in der Grundschule – unterstützen! Wir lieben unsere Dash-Roboter sehr und sind so glücklich, sie bei uns in der Schule zu haben. Danke!

 

 

Projekt „Kleine Dinge – ganz groß“

Die „Bayer Science & Education Foundation“ unterstützt die Gemeinschaftsgrundschule Overath beim Projekt „Kleine Dinge – ganz groß“ mit insgesamt 3.600 Euro. Anfang des Schuljahres 2020/2021 hat unsere Schule mit diesem Geld mehrere Mikroskope, Pinzetten, Lupen, Becherlupen und vieles andere angeschafft. Seitdem wird bei uns in der Schule für die 3. und 4. Schuljahre eine Forscher-AG- Mikroskopieren angeboten, in der die Kinder ihre Welt genau unter die Lupe nehmen können. Die neu angeschafften Geräte werden auch immer wieder im regulären Sachunterricht eingesetzt, zum Beispiel im 2. Schuljahr zum Thema Wald, Waldboden, Sonnenblume, Festkörper, Flüssigkeiten und Schmetterlinge. Bilder hierzu gibt es in der Bildergalerie.

 

 

Musical AG

Informationen zur diesjährigen Musical-AG gibts hier: Musical AG

 

 

Auszeichnung Quizz Schule

Infos gibt es hier